Dino, geb. 28.02.2018, weiss-hellrot, Waldkatzen-Mix, männlich, sehr verschmust und menschenbezogen

Der hübsche Traumkater Dino wurde ZWEI mal, von er selben Familie, in der Tötungsanlage abgegeben! Beim ersten Mal liessen sie ihn 2 Wochen dort sitzen bis sie ihn wieder „adoptierten“. Nach einigen Wochen brachten sie ihn wieder dort hin. Daraufhin liess man den Chip sofort auf eine Mitarbeiterin schreiben um zu verhindern, dass sie ihn eventuell wieder abholen wollten. Wie herzlos muss eine Familie sein, ihre Katze in einer Tötungsanlage abzugeben und das 2x? Wie krank ist so etwas? Weiterlesen

15.08.2019

die 10 neuen kitten leben sich langsam ein, sie fressen immer noch wie die heuschrecken, aber sind nicht mehr ganz so gierig, lernen dass sie immer futter zur verfügung haben! am anfang fielen sie einen richtig an, weil sie immer noch im kopf hatten, dass sie nur ab und zu gefüttert werden. Weiterlesen

07.08.2019

Kaan und Alex die beiden operierten kater sind wieder bei mir. Wobei Kaan der alte drecksack, der eigentlich jetzt die nächsten wochen absolute ruhe halten sollte hat sich heute abend doch wahrhaftig den verband abgemacht, den er gestern abend neu bekommen hat. wie er das schaffte ist uns ein absolutes rätsel, da der verband sogar um den brustraum herumging:-/ morgen früh wird er erneut eingewickelt und dann hält es hoffentlich. Weiterlesen

Casimir, geb. 08.02.2010, Waldkatzen-Mix, blau-tabby, männlich, sehr lieb und sanft

Casimir war in der Tötungsanlage und wurde ursprünglich halbverhungert auf der Strasse gefunden. Der liebe Kater war nur noch Haut und Knoche, sein Fell war ganz dünn, sein Schwanz fast kahl und er wirkte sehr vergammelt und heruntergekommen. So als wenn er überhaupt nicht auf der Strasse zurechtgekommen ist. Das spricht schon sehr für eine ehemalige Hauskatze, die mit der Strasse überfordert war. Weiterlesen

10.06.2019

ein kleines kitten kam zu uns und braucht dringend hilfe. es hat ein auge völlig kaputt und muss baldmöglichst operiert werden. unsere tierärztin hat nun den termin auf samstag gestellt, damit es noch diese woche von dem kaputten auge erlöst werden kann. Weiterlesen

22.05.2019

unserem OP kater Baron geht es sehr gut und er kann mit diesem monströsen fixateur erstaunlich gut laufen. einzig dass er mit dem teil an jedem handtuch, oder auch vliesdecke hängenbleibt ist total blöd. d.h. er hat noch nicht mal ein  deckchen in seinem zimmer. aber dafür habe ich ihm eine rotlichtlampe aufgehängt und die findet er nachts prima.  Weiterlesen

14.05.2019

unser aktueller notfall „baron“ wurde erfolgreich operiert und hat nun einen riesen, sehr brutal aussehenden fixateur am bein. der arme kerl muss nun einige monate damit leben und herumlaufen. das findet er nicht wirklich toll, aber er akzeptiert es. seine op kostete 650 euros ohne nachbehandlung! wieder mal teurer als erwartet, da es ein anderes operationsverfahren war und schon alleine dieses „gestänge“ ein heidengeld kostet! Weiterlesen