31.05.2020

was gibt es neues….ich habe mittlerweile 17 reservierte katzen und muss noch bis ende juni warten, bis endlich die ersten katzen ausreisen dürfen. als erstes reisen natürlich die, die am längsten, aber sehr geduldig warten. ich bin den adoptanten dafür auch sehr dankbar, dass die warten ohne murren hinnehmen. aber es sind nun mal heftige zeiten und ich kann daran nichts ändern. da ist einfach geduld und verständnis gefragt. manche werden auf jeden fall bis august, vielleicht sogar september warten müssen, da wir ja höchstens 4 katzen auf einmal mitnehmen können. das allergrösste problem ist jedoch, dass es fast keine flüge mehr gibt, die ich nutzen kann:-/ Weiterlesen

15.05.2020

ein tag wie der andere, denn der lock-down wurde in malaga leider nicht, wie vorher angekündigt, gelockert. wir sitzen immer noch zuhause und dürfen bis auf 1 stunde am tag nicht aus dem haus, keine freunde sehen, nichts ausser lebensmittel-läden oder die apotheke aufsuchen:-( die katzen sitzen auch hier und dürfen nicht reisen, wobei wir da denken, dass es ab spätestens mitte juni wieder losgehen wird. also irgendwie alles immer noch nicht wirklich erbaulich. Weiterlesen

02.05.2020

hier kleckert ein tag vor sich hin, wie der andere und irgendwie ist alles immer gleich. kennt ihr den film „täglich grüsst das murmeltier“, ungefähr so…. wenn man nicht „raus“ darf, ausser den einkauf zu erledigen, oder den müll wegzubringen tut sich nicht wirklich viel im leben.

die katzen finden es sicherlich toll, da sie natürlich so mehr zu spruch haben, weil ich immer zuhause bin:-) sie geniessen die sonne, die nach wochen endlich wieder herauskam. Weiterlesen

19.04.2020

leider gibt es schlechte nachrichten, die liebe manchita hat es leider nicht geschafft. sie wurde heute von unserer tierärztin erlöst.

der grund war, dass sie, was wir anfangs nicht wussten, aber jenny unsere tierärztin festellte, dass der ganze linke hinterlauf „tot“ war. es gab keinerlei durchblutung, die ganze haut war grossflächig am absterben.  manchita wurde ja auch noch, nach dem unfall im motorraum, beim wegrennen, von einem hund gebissen. dieses war der grund, warum das bein in mitleidenschaft gezogen war und nun alles abstarb. zudem hat die liebe miez weder selbstständig urin lassen können und was noch schlimmer war, keinen kot absetzen können. selbst mit dem verordneten 3x täglichen abführmittel nicht.  Weiterlesen

12.04.2020

ESTEPONA-KATZEN WÜNSCHT EUCH EIN ENTSPANNTES UND FRÖHLICHES OSTERFEST!

ich hoffe, euch allen geht es gut und ihr kommt mit dieser quarantänezeit einigermassen zurecht! ich, für mich versuche einfach im „hier und jetzt“ zu sein und alles was ich tue zu geniessen, egal was es ist! ausserdem mal das handy wegzulegen, nicht jede nachricht gleich zu lesen und mehr mit der natur, z.b. durch meditation und die tiere im einklang zu sein. ausserdem kochen, wir hier jeden tag etwas leckeres. heute habe ich mal ausnahmsweise etwas gebacken, es gab zitronenplätzchen, mit zitronen aus dem garten…. lecker! Weiterlesen

08.04.2020

es wird hier immer wunderlicher und zum kopf schütteln. man darf nun noch nicht mal mehr in den grossen supermärkten ein motoren-öl kaufen, so wie ich es z.b. brauche, damit meine auto genügend öl hat. aber einen fernseher darf ich kaufen…. klar, macht ja auch sinn. hauptsache die glotze läuft und ich kann draufstieren und mich mit müll berieseln lassen. wer braucht schon ein auto… auch eine pfanne darf ich nicht mehr kaufen. wenn ich nur eine habe und sie kaputt ist, pech gehabt, genauso wie socken, oder andere kleidung. wer braucht so etwas schon. hauptsache ich darf ein handy kaufen! Weiterlesen

02.04.2020

jeden tag 37 katzenklos ausleeren braucht seine zeit und dann noch putzen, füttern (morgens gibt es nassfutter), 14 räume fegen und wischen, trockenfutterschälchen und wasser erneuern, dreckige bettchen waschen, mein haus fegen und wischen, kochen, abwaschen und natürlich überall katzen bespassen und was sonst noch alles so ansteht….. es braucht seine zeit! Weiterlesen

19.03.2020

jetzt sitzen wir seit 5 tagen in quarantäne mit ausgehverbot:-/ fast keiner darf arbeiten gehen, meine katzenpension ist dementsprechend leer, was finanziell natürlich sehr, sehr schlecht ist. dann kam es noch anders als geplant….. meine momentanen helfer werden am sonntag abreisen, sie kommen sonst hier nicht mehr aus dem land heraus, bzw teilweise nicht mehr in ihr heimatland herein, wegen des coronaviruses und den abgeriegelten ländern. D.h. ich muss ab montag alles alleine machen… 45 katzen, 26 katzenklo’s, füttern, putzen, den haushalt, die medikamente, den riesen garten…… usw…… Weiterlesen

14.03.2020

die welt dreht durch und alle machen mit! unsere katzen nehmen keine notiz davon und wollen weiterhin fressen und ihr klochen benutzen und saubergehalten werden. das heisst, ich muss fit und gesund bleiben! der katzen-/tierschutz steht somit leider, leider still, wobei die kosten trotzdem weiterlaufen, das katzenhaus geputzt werden muss und die reservierten katzen wahrscheinlich erst mal nicht ins neue zuhause reisen können:-((((( ich bin so unglücklich darüber, ihr könnt es euch gar nicht vorstellen. erst letzte woche die absage von 6 katzen und nächste woche, die 4 die extra von einer adoptantin abgeholt werden (sollen), finden wahrscheinlich auch nicht statt:-(  Weiterlesen

07.03.2020

Gaya ist heute morgen in den himmel gegangen, ich bin so unsagbar traurig!

unsere tierärztin machte sogar noch eine obduktion um herauszufinden was passiert war und meinte es wäre wohl eine vergiftete maus gewesen. vielleicht liess sie ein raubvogel fallen, wir wissen es nicht, denn hier verwendet keiner gift für mäuse und die nachbarn auch nicht, da sie alle hunde haben.

RIP kleine gayaya, du warst einer der süssesten und lustigsten katzenkinder die ich je hatte.