Dino, geb. 28.02.2018, weiss-hellrot, Waldkatzen-Mix, männlich, sehr verschmust und menschenbezogen

Der hübsche Traumkater Dino wurde ZWEI mal, von er selben Familie, in der Tötungsanlage abgegeben! Beim ersten Mal liessen sie ihn 2 Wochen dort sitzen bis sie ihn wieder „adoptierten“. Nach einigen Wochen brachten sie ihn wieder dort hin. Daraufhin liess man den Chip sofort auf eine Mitarbeiterin schreiben um zu verhindern, dass sie ihn eventuell wieder abholen wollten. Wie herzlos muss eine Familie sein, ihre Katze in einer Tötungsanlage abzugeben und das 2x? Wie krank ist so etwas? Weiterlesen

15.08.2019

die 10 neuen kitten leben sich langsam ein, sie fressen immer noch wie die heuschrecken, aber sind nicht mehr ganz so gierig, lernen dass sie immer futter zur verfügung haben! am anfang fielen sie einen richtig an, weil sie immer noch im kopf hatten, dass sie nur ab und zu gefüttert werden. Weiterlesen

Livio, geb. 01.01.2014, blau, männlich, Russisch Blau Mix, recht grosser, lieber Einzelkater

Livio kommt aus der Tötungsanlage/Perrera aus der wir ihn übernehmen konnten. Er zeigt sich hier sehr dankbar, möchte gerne seine Menschen für sich haben und muss nicht unbedingt mit anderen Katzen zusammenleben. Wenn er es sich aussuchen dürfte wären seine neuen Katzeneltern sicherlich mit ihm alleine zufrieden. Wobei er bei uns die anderen Katzen toleriert!

Zu seiner Vorgeschichte wissen wir leider gar nichts zu sagen, da man in der Tötungsanlage entweder nichts erfährt, oder sie auch einfach nichts weiteres wissen. Er wurde auf der Strasse aufgesammelt, mehr kann man zu ihm leider nicht sagen. Er war sehr dünn, das Fell nicht schön, also ist davon auszugehen, dass es ihm nicht so toll vorher ging. Wir päppeln ihn gerade auf, damit er wieder ein Prachtkater wird! Er ist sehr gross und auch hochbeinig für spanische Katzen und entspricht nicht dem normalen Katzentyp hier.

Wir sind uns ziemlich sicher, dass Livio ein Zuhause hatte, denn für eine Strassenkatze ist er viel zu lieb und zutraulich und scheint auch alles im Haushalt zu kennen. Er wünscht sich, einen sehr grossen vernetzten Balkon, oder sehr gerne einen gesicherten Garten, in dem er die Welt draussen geniessen kann.

Livio ist Fiv und Felv negativ, kastriert, gechipt, hat einen EU-Reisepass, ist gegen Katzenseuche, Katzenschnupfen und Tollwut geimpft, entwurmt und entfloht wenn er in sein neues Zuhause zieht.                                                                                                                                                                       

30.07.2019

ich schäme mich wirklich dass ich so wenig tagebuch schreibe!! bitte verzeiht mit! ich war in der zwischenzeit in deutschland und brachte 4 miezen ins neue zuhause. alle sind wohlbehalten angekommen und katz und mensch zufrieden:-)

dafür gibt es sehr viel strassenkatzen die hilfe brauchen und ich würde gerne eine frau helfen, deren mann in einer fabrik arbeitet, wo es 9 katzen gibt. es waren noch mehr, aber alleine in den letzten 2 wochen sind 2 übelst gestorben. Weiterlesen

18.07.2019

BITTE SCHAUT IN EUREN KELLERN UND ABSTELLRÄUMEN NACH OB IHR NOCH TRANSPORTBOXEN VON MIR HABT! ich habe mal wieder keine hier und es ist so unsagbar ärgerlich, dass ich sie für 40 euro kaufen muss und manche adoptanten sie dann einfach „vergessen“, weil sie keine lust haben sich um eine passende kiste zu bemühen oder warum auch immer. Weiterlesen

Timmy, geb. 23.05.2016, tabby-weiss, BKH-Mix, super lieber und freundlicher Katermann!

Timmy ist ein ganz lieber, freundlicher und sehr fröhlicher Kater. Er versteht sich mit allen anderen Katern und Katzen bestens. Auch Hunde kennt er und auch diese stören ihn nicht. Sobald er einen sieht, rollt er sich zufrieden auf dem Rücken herum, will gestreichelt werden und erfreut sich an unseren Freilauf. Deshalb wünschen wir uns auch für ihn einen gesicherten Garten, damit er die Natur geniessen kann.  Weiterlesen

13.07.2019

als erstes mal unser aktueller sorgenkater, ein ganz lieber und wunderschöner siamkater mit weisser schwanzspitze, der aus der tötungsanlage/perrera kommt. er hat einen gebrochenen zeh mit offener wunde, die leider sehr stark vereiterter und übelriechend war. so musste jenny, gestern, freitag den armen kerl, bei sich behalten und in ihrer mittagspause operieren, bzw. in vollnarkose versorgen und die wunde reinigen. das muss jetzt täglich gemacht werden, wunde reinigen, möglichst ohne vollnarkose und antibiotika verabreichen und oliver in einem sehr kleinen käfig bleiben, damit der zeh geschont werden kann. Weiterlesen

06.07.2019

zuerst muss ich euch erzählen, dass der arme stiefel, der ja erst einen heftigen schnupfen hatte nun auch noch leider, leider, seine schwanzspitze verlor. wir wissen nicht was und wann es geschah. ich sah nur vergangenen sonntag dass er etwas dunkles an seinem puschelschwanz hatte. ich dachte es sei dreck, aber weit gefehlt, es war eine sehr dicke blutkruste. Weiterlesen