23.11.2022

spät aber früher schaffte ich es einfach nicht etwas ins tagebuch zu schreiben, da ich vergangenes wochenende mal „urlaub“ hatte und an einem töpferworkshop teilnahm:-) es war sehr schön und ich machte viel spass! aber in der zeit passierte natürlich trotzdem einiges….. Weiterlesen

07.11.2022

lang lang ists her, dass ich tagebuch schrieb, verzeiht mir! irgendwie ist immer irgend etwas und dieses mal war es des öfteren migräne, die tagelang anhielt:-/

zwischendrin vermittelte ich mal wieder ein paar hunde. ein „welpe“ von ca. 55-60kg war dabei:-) ein süsser weisser sogenannter „campanero“ und ein rhodesian ridgeback mix. besonders ersterer, manu der reinrassige mastin espanol mit zuchtpapieren, kostete mich sehr viel kraft und nerven, da er ein angsthund ist und ich ihn erst mal dazu bringen musste, dass er sich überhaupt nur am kopf anfassen liess. das heisst, ich hatte die letzten wochen hier neben den katzen auch immer noch hundearbeit zu leisten.

letzte woche dienstag war es dann endlich soweit und floppy „der campanero“ (das sind podencomixe und fasst immer jagdhunde für die grosswildjagd (wildschweine und hirsche) und manu der mastin konnten abgeholt werden. floppy behielt ich eigentlich nur so lange, da er mir sehr bei der arbeit mit manu half. durch in lernte er, dass menschen nicht böse sind und ihm auch nichts tun. denn floppy ist der megaschmuser:-) meine beiden hunde waren in diesem fall leider nicht wirklich hilfreich. denn tarik hatte etwas angst vom manu und flori knurrte ihn an, wenn er in meine nähe wollte. so war ich sehr dankbar, dass ich floppy zur gleichen zeit hier hatte und mir helfen konnte. die beiden rüden leben nun in verschiedenen familien, aber mit anderen hunden und beides klappt sehr, sehr gut!

das rhodesian ridgeback mix mädchen lebt jetzt bei einem guten freund auf der finca und hat dort ein super leben, zusammen mit einem weiteren ridgeback mix.

 

 

 

 

 

 

 

 

katzenmässig nahm ich mal nicht so viele auf, habe ja noch reichlich:-))))) insgesamt sind es „nur“ 4 neuzugänge.

2 kitten, die zusammen ausgesetzt gefunden wurden. wahrscheinlich sind sie eher keine geschwister, hängen aber sehr aneinander und schmusen viel zusammen. für diese beiden süssen werde ich dann wohl ein gemeinsames zuhause suchen. der kleine red-point heisst bei mir chumi und seine s/w freundin mit dem lächelgesicht heisst brina.

desweiteren bekam ich einen blinden tabbykater, der total niedlich und ein ganz selbstbewusstes katerchen ist. er hat noch seine augen und sie können auch drin bleiben, aber sie sind so kaputt, dass er nichts mehr sieht, ausser vielleicht etwas schatten. vielleicht findet sich ja jemand, der den lieben schmuser aufnehmen möchte und keinen angst davor hat, dass thori blind ist.

zuguterletzt noch einen niedliches rotes kitten, das einen schrecklichen autounfall hatte und beide hinterbeine gebrochen hatte und der schwanz überfahren wurde! aber beiden hinterbeine wurden schon operiert und auch der kaputte schwanz schon amputiert. das übernahm eine andere organisation hier im ort und ich übernahm zafren erst, als er aus der klinik entlassen werden konnte. er ist noch etwas ängstlich bei mir, aber in der klinik war er ein ganz aufgewecktes kerlchen, das sehr verschmust und lieb war. wenn er sich eingewöhnt hat, mache ich fotos und stelle euch den goldigen, kleinen mann vor.

jetzt heisst es wieder die nächsten katzen für ihren umzug nach deutschland vorbereiten. es sind ein paar reserviert und ich freue mich wirklich sehr darüber!

ich wünsche euch eine schöne woche!!!!!

27.10.22

ich muss mich für das verspätete schreiben meines „tagebuches“ entschuldigen. aber irgendwie war ich die ganzen tage so beschäftig und dann mal wieder mit migräne „gesegnet“, so dass ich einige tage im bett vor mich hinsiechte:-/

was war los, wie immer einiges! leider hatte eine meiner behinderten bengalinnen, (sie hat ataxie) nämlich megara eine extrem geschwollene backe und sah ganz schlimm aus. ich brachte sie zu jenny in die klinik und da zeigte sich das ganze dilemma. die arme miez hatte einen fiesen abszess an den zähnen und machte ihr grosse schmerzen! er ging sogar schon, in beide richtungen auf, so dass der ganze eiter nach aussen und in den mundraum lief:-/ megara wurde dann auf antibiotikum gesetzt und wird wohl kommende woche gross an den zähnen operiert. hier stehen also einige kosten an….. wie ihr auf dem foto sehen könnt, hat sie ein grosses loch, das vollkommen durch die backe geht!!

dann habe ich einen kleinen, schwarzen wildling, der bei mir im garten lebt. er wurde frühkastriert, da er extrem wild und scheu ist und durfte dann in meinen garten, da er im käfig völlig ausrastete. im garten lebt er ganz glücklich, wurde aber auf einmal sehr dünn. ich fing ihn ein und brachte auch  ihn zu jenny in die praxis. auch dort das gleiche dilemma, völlig entzündetes zahnfleisch, ob vom zahnen, oder infektion konnte erst mal nicht festgestellt werden. die zähne wurden etwas saubergemacht und der kleine kerl bekam ein langzeitantibiotikum und langzeitcortison und durfte wieder in den garten. jetzt geht es ihm bessser und ich habe ihn unter beobachtung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ausserdem bekam ich einen siamkater, den ich aber an eine katzenfreundin gab, die eine finca für unvermittelbare katzen hat. der siam war zwar ganz lieb, aber total unsauber. er pieselte und kotete ausschliesslich in sein bett. auch als ich ihn aus dem käfig, nach gemachter kastration liess, suchte er sich nur bettchen und decken um sich zu erleichtern. das geht hier natürlich nicht, denn die anderen katzen wollen selbstverständlich in ihren sauberen bettchen schlafen und so zog er heute aus. dort hat er es gut und er kann sein leben geniessen.

dann löste ich die reservierung vom kater „hamster“ auf, da die leute so ein egoistisches verhalten an den tag legten, so dass ich ihnen keines meiner tiere geben wollte. ich werde hamster morgen in die vermittlung stellen und hoffe, dass jemand interesse an diesem goldigen dicken siambuben hat!

einen mittelgrossen weissen hund nahm ich auch zwischenzeitlich auf, aber er hat schon einen neuen besitzer hier gefunden und am wochenende zieht er ins neue zuhause. ich hätte ihn sehr gerne behalten, da er so niedlich aussieht. aber er ist nicht 100% stabil mit katzen und ich kann und will das risiko hier nicht eingehen, dass vielleicht doch mal eine katze geärgert, oder sogar gejagt wird! im neuen zuhause sind noch weitere hund und die besitzer arbeiten von zuhause aus, auf einer grossen finca. also das perfekte zuhause für den süssen kerl.

jetzt ist schlafenszeit, gute nacht, träumt schön und habt morgen einen netten tag und dann ein gemütliches wochenende!!!

02.10.2022

diese woche war nicht wirklich etwas los, ausser dass ich von vergangenen sonntag, bis freitag im urlaub war. ja ihr habt richtig gelesen, ich war im u r l a u b:-))) Weiterlesen

18.09.2022

vorgestern sind 8 miezen ausgezogen und gestern im neuen zuhause glücklich angekommen. ich habe mich sehr darüber gefreut und bin immer besonders glücklich, wenn die katzen gleich im neuen zuhause zutraulich sind. bei manchen ist das nämlich gar nicht normal. natürlich gibt es auch welche, die etwas brauchen, was ja ganz normal ist. Weiterlesen

10.09.2022

da ja immer allen gleich auffällt, wenn ich samstags nichts schreibe, halte ich mich heute lieber mal daran:-) denn es freut mich natürlich SEHR, dass ihr meinem tagebuch so folgt und interesse an dem leben und den taschentigern hier habt!

es kamen natürlich, wie jede woche, neue miezen zu mir, zuckersüss, herzallerliebst und einfach nur zum lieb haben! Weiterlesen

11.07.2022

irgendwie ist im moment der wurm drin, denn ich habe einige patienten, die mirviele sorgen machen und mich auf trab halten!

mein grösstes sorgenfellchen ist die kleine bengalkatze perlie. sie ist ja nur eine handvoll katze, die noch nicht mal 1 kilo wiegt, obwohl sie schon 7 monate alt ist. jetzt hatte ich letzte woche bei unserem utraschallspezialisten einen termin gehabt und war echt schockiert. denn die kleine perlie hat eine zwerchfellhernie (loch im zwerchfell) und durch dieses loch zieht sich bei jedem atemzug der magen ein. das ist der grund warum sie so klein ist, denn sie kann deshalb immer nur mikromengen fressen. ich sehe sie permanent am futternapf und besonders am nassfutter und rohem fleisch. aber es sind immer nur ganz kleine mengen, habe ich bei genauem beobachten feststsellen müssen. es muss eder absolute horror sein, wenn man sich vorstellt, dass einem der magen durch ein kleines loch bei jedem atemzug eingesogen wird! aber da sie wohl so geboren wurde, konnte sie sich daran gewöhnen und es macht ihr deshalb nicht so viel aus, wie einem tier, dass so etwas durch einen unfall hat.

auf jeden fall ist es jetzt so, dass perlie morgen früh operiert wird! ich muss sie heute abend in der tierklinik von ariel abgeben und morgen früh ist die operation. diese ist sehr gross und nicht ungefährlich, aber es gibt keine andere chance, das kleine katzenmädchen fit zu bekommen. sie ist ja so ein sonnenschein, tippelt jedem immer hinterher, liebt die küche und bei mir im bett zu schlafen. ich hatte sie erst im katzenhaus, aber da konnte ich sie nicht so gut unter beobachtung halten und so zogen perlie und merle zu mir ins haus. jeder liebt die beiden katzen, aber besonders perlie, allein durch ihre mikrogrösse und dann noch den goldigen grossen augen und ohren, da schmilzt jeder dahin! fragt mich nicht, was die op kostet, es können 500, aber auch 1000 euros sein. das kann mir ariel erst nach der op sagen, da es etwas anderes ist, als einen knochen zusammenzuflicken. aber egal, wieviel es ist, ich brauche eure hilfe, denn sonst kann ich es nicht bezahlen. deshalb meine grosse BITTE, der kleinen perlie das leben zu erleichtern und die operationskosten bezahlt zu bekommen! u8püüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüö das war die message einer katze…….. was sie uns wohl damit sagen wollte?

dann hat willy eine riesen eiterbeule, die ich natürlich am wochenende entdeckt habe. im hochsommer, wenn keine tierarztpraxis am wochenende auf hat….. aber ich bin ja nicht unerfahren und setzte ihn erst mal in einen käfig und er bekam, nach absprache mit meiner tierärztin die dann doch antwortete, auf antibiotikum. heute morgen ging dann dieses riesen eiterteil in seinem gesicht auf und der eiter konnte abfliessen. es stank zum erbarmen, aber die hauptsache ist, dass es nun offen ist. ich durfte dann auch die wunde etwas spülen und reinigen. der grösste schmerz scheint vorbei zu sein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

aber nicht nur willy, sondern auch bootsy hatte eine wunde unter dem kinn, die eiterte. die jungs müssen sich geprügelt haben, nicht untereinander, da sie keinen kontakt miteinander haben, aber mit anderen katern……:-/ bei diesen temperaturen entzündet sich so etwas natürlich sehr schnell und eitert. auch bottsy ist  nun in behandlung, das kinn liess er sich nur sehr widerwillig desinfizieren, aber er ertrug es dann doch, da er mich lieb hat:-)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die unendliche story des siamkaters bei dem ich seitdem er vor 10 wochen zu mir kam, sagte, dass er nicht ordentlich kastriert ist, ging insofern weiter, dass er nachdem er ja schon 2 mal „kastriert“ wurde, mit einem aussenliegenden und einem im bauchraum liegenden hoden immer noch stank wie ein unkastrierter kater und auch noch vom verhalten so war. der erste ultraschall in einer normalen tierarztpraxis ergab keinen weiteren hoden im bauchraum. auch die blutuntersuchung ergab, dass er keine hohen hormonspiegel hat. ich traute beidem nicht und verliess mich auf mein gefühl, das mich sehr, sehr selten täuscht und liess am gleichen tag wie bei perlie, vergangenen freitag, von unserem absoluten ultraschallspezialisten rafa, einen weiteren ultraschall machen. was soll ich sagen, er fand den innliegenden hoden und der arme kater wurde ein drittes mal kastriert!!!!! der tierarzt der ihm den angeblich innliegenden hoden herausnahm, entfernte nur einen lymphknoten und nicht den hoden! ich hatte also von anfang an recht und nur weil ich nicht aufgab, ist nuro nun endlich richtig kastriert! desweiteren hat der arme kerl eine ganz fiese blasenentzündung und diese ist auch in behandlung. ein weiterer patient, der meine pflege braucht.

auch das kleine kitten, dass das schlimme auge hat,  braucht im moment besondere aufmerksamkeit. da es nach der schnupfen und seucheimpfung leider ganz schwer entzündete augen bekam. da das eine sowieso kaputt ist und das andere auch höchstens noch schatten sehen kann, muss sehr darauf achten, dass dieses nicht noch mehr schaden davon trägt. also ist der wichtel nun auch auf antibiotikum und augentropfen.

ich sage euch, ich renne den ganzen tag nur herum wie die notschwester und versorge meine sorgenkinder.

ach, am vergangenen kastrationstag hatten wir auch noch eine ältere katzendame hier, die eine wunde am schwanz hatte und ein zahn gezogen werden musste. aber rosie, so heisst die katze, ist gut versorgt durch ihre patentante isabella, die sich sehr um die 13 jahre alte katze sorgt und für alle anfallenden kosten aufkommt!

so, nun muss ich los und die kleine perlie in der tierklinik abliefern, es ist 1 stunde fahrt dorthin und ich muss heute abend ja wieder hier sein und meine wildkatzen an der strasse füttern und meine fellkinder ins bett bringen.

ich wünsche euch eine wunderschöne woche, lasst euch nicht hetzen und stressen, geniesst eure freizeit! liebe grüsse aus dem heissen estepona!

 

28.05.2022

heute kamen 6 meiner felligen schützlinge wohlbehalten in deutschland an. ich freue mich sehr für alle beteiligten und hoffe, dass alles gut klappt im neuen zuhause. wobei ich mir da ziemlich sicher bin. lediglich der kleine binx ist sehr schüchtern und da kann es etwas dauern. Weiterlesen