02.01.2022

Wir wünschen Euch von Herzen ein gutes neues Jahr!
Zum Jahresabschluss haben wir 3 Notfellchen bekommen, die wir Euch heute vorstellen wollen.
Siamkater Rodrigo wurde bei uns schweren Herzens von seinen ehemaligen Haltern abgegeben. Der Schatz ist stark sehbehindert und darf hier erstmal ankommen.
Der hübsche Snowshoe-Mix-Kater Tofu war vor einem Monat plötzlich auf einer Futterstelle aufgetaucht. Nachdem er sehr lieb und verschmust ist, liegt leider die Vermutung, dass er ausgesetzt wurde, sehr nah. Und so haben wir ihn kurzfristig gestern als „Silvesterüberraschung“ aufgenommen.
Als letzter Notfall hat sich unsere kleine, 6 Monate alte Möhre noch eingereiht. Ein Babyzahn wollte nicht rausfallen. Er faulte im Mäulchen und verursachte einen Abszess. Da bei Abszessen die Gefahr besteht, dass sie ins Körperinnere aufplatzen wurde Möhre gestern trotz Silvester notoperiert.
Wie Ihr lesen könnt, ist das Jahr 2021 turbulent geendet und 2022 wird wahrscheinlich auch nicht ruhiger werden. Aber mit Eurer Unterstützung gehen wir das neue Jahr optimistisch an!

reserviert Heidi, geb. 15.05.2021, Siam-Mix, chocolate point, weiblich, liebe katze die es eher ruhig mag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Heidi, bekamen wir von der Tötungsanlage. Dort wurde die arme Katze auch schon „kastriert“, von einem Metzger, der sie nicht richtig zunähte und wir sie dann mit einer komplett offenen Wunde übernahmen. Zum Glück kann man nur sagen, denn in der Perrera hätte das sicherlich keiner gemerkt. Wir konnten sofort reagieren und sie unserer Tierärztin vorstellen und sie behandeln und wieder zunähen lassen. Weiterlesen

31.10.2021

heute mit bildern unserer kleinsten, die sich sehr gut machen, total aufgeweckt und fröhlich herumtoben und wohl doch keinen pilz hatten sondern nur eine allergische reaktion auf etwas an dem platz wo sie vorher waren. hier ist die haut besser geworden, alles fell innerhalb von ein paar tagen nachgewachsen und sie sehen viel besser aus, als noch vor 1 woche. schaut mal:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

dann war ich heute abend sehr erfolgreich und konnte 3 katzen einfangen, die ich hier an der ecke füttere. sie waren sehr wild und hatten keinen festen platz wo sie gefressen haben, was das ganze sehr schwierig macht mit dem einfangen. aber da ich schon im sommer anfing die katzen dort abends zu füttern hat es nun endlich geklappt, auch mal 3 erwachsene, nämlich ein mädchen und 2 kater einzufangen. bisher bekam ich ja nur die 2 kleinen schwarzen, die wir aber gleich kastrierten und die kleine rocky, die noch zu klein ist um kastriert zu werden.

abgesehen von den vermittlungskatzen bin ich sehr besorgt um meinen 20 jahre alten ulli. er kann seit freitag nicht mehr richtig laufen, wackelt, fällt und und ist recht schwach. er hat halt keine muskeln mehr, da er wie alte leute auch, fast nur noch liegt und dadurch bedingt muskelschwund hat. ich dachte schon, dass ich ihn morgen gehen lassen muss. aber jetzt ist er wieder etwas stabiler mit cbd, zeel, traumeel und einer injektion cortison. er frisst noch gut, schnurrt zufrieden und hat keine schmerzen. das ist für mich ausschlaggebend. aber ob er noch weihnachten erlebt…. ich wünsche es ihm und mir ehrlich gesagt auch. ich werde auf jeden fall alles erdenkliche tun um ihm das leben noch schön zu machen. leiden lassen würde ich ihn nicht, dann lieber erlösen.

dann konnte ich heute endlich den bruder von dem lieben katzenmädchen bei unseren mülltonnen in eine box packen. die mutter und ihre beiden kitten lebten an der mülltonne, aber auf dem grundstück von einem 84 jahre alten mann. dieser zog nun aus seiner finca aus und zu seiner tochter, da er sehr schwer krank ist und sich nicht mehr selber versorgen konnte. diese stellte die finca sofort in den verkauf und wollte die katzen dort nicht mehr haben. die katzenmama verschwand leider schon vor einigen wochen, aber ihre tochter binny und sohn bibo waren noch dort. binny ist sehr lieb und verschmust, so dass ich sie vor ein paar tagen einfach in mein auto packte und mir ihr auf dem schoss nachhause fuhr. sie humpelte, aber es ist zum glück nichts gebrochen. ihr bruder ist sehr schüchtern, wenn er jemanden nicht kennt. aber heute als wir eine katzenfalle bei den nachbarn aufstellten, kam er weinend an, da er grossen hunger hatte. er ist auch sehr dünn geworden, da er ja nicht mehr versorgt wurde. letztendlich zu seinem glück, denn so konnte ich ihn einfach in eine box setzen und mitnehmen. jetzt sitzt er mit seiner schwester in einem zimmer und sie begrüsste ihn auch gleich mit einem nasenkuss und grossem miau… ganz süss!!! für beide möchte ich bald ein schönes, ruhiges zuhause suchen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

heute ist übrigens samhain, ein altes keltenfest, das besagt, dass sich am 31.10. auf den 01.11. das tor zur anderswelt öffnet. es ist der beginn, der dunklen winterzeit. früher fürchteten sich die menschen an diesem tag aus dem haus zu gehen, da sie angst hatten dass die verstorbenen sie holen würden. mutter erde ruht sich nun aus und bereitet sich auf den nächsten frühling vor. wir sollten ruhe schöpfen, frische energie sammeln, alles im sommer liegengelassene aufarbeiten und uns unserer wurzeln besinnen und der toten gedenken und ihren segen erbitten. so sagt man….. wer mehr darüber wissen möchte findet vieles im internet:-)

ich gehe nun ins bett, die zeitumstellung macht mich müde, der rücken tut weh vom fallen und transportboxen schleppen. morgen ist hier feiertag und meine tierärztin kommt zum kastrieren und um die zähne einer strassenkatze zu machen. ich wünsche euch eine gute nacht, schlaft gut, träumt süss und gedenkt unserer taschentiger hier die euch und eure unterstützung brauchen!!!!

03.10.2021

unsere inma muss immer noch unter der armbeuge behandelt werden, wegen der Wunde vom Halsband das sich dort hin zog. Ich bin ja selbst überhaupt kein fan von halsbändern, da die katzen so schnell draussen irgendwo hängenbleiben können. oder aber wie bei inma mit er pfote durchgehen und dann das halsband unter der „armbeuge“ scheuert und fiese wunden macht. so leider auch bei inma:-/ Weiterlesen

07.08.2021

gestern war wieder grosser tierarzttag und einem strassenkater haben wir das auge operieren müssen. natürlich ist er auch kastriert und getestet worden. zum glück, denn der gute hat seinen käfig aufgemacht, bzw, die eine helferin hatte ihn nicht richtig zugemacht und er ist in den garten entfleucht:-/ aufgrund dessen, dass er ein langzeit-AB bekam und alles wichtige gemacht wurde ist es nicht so schlimm. aber blöd ist es schon. Weiterlesen

14.12.2020

den 3.ten sonntags-adventsgruss an euch habe ich nicht geschafft. ich war gestern so beschäftigt und auch müde von den ganzen transportvorbereitungen die meine 13 katzen machten, die samstag bei ihren neuen eltern eintrafen! das ist immer fast eine woche arbeit, wenn man die zeit beim tierarzt, schutzverträge schreiben, entflohen, entwurmen, boxen vorbereiten usw……. rechnet. Weiterlesen