Titus, geb. 24.09.2015, Main-Coon-Mix, weiss-schwarz, männlich, sehr grosser, sehr cooler, freundlicher Kater!

Titus ist an einer Wildkatzen-Futterstelle ausgesetzt worden. Dort lief er ca. 1 Monat bettelnd herum, bis eine unserer Tierschutzfreundinnen dort anfing die Katzenkolonie zu fangen um sie kastrieren zu lassen. Da machte man sie auf Titus aufmerksam und sie informierte uns sofort, da so ein nettes, menschenfreundliches Tier viel zu gefährlich lebt. Es gibt einfach viel zu viele böse Menschen, die freundlichen Katzen schlimmes antun. Weiterlesen

reserviert Calih, geb. 12.03.2019, weiblich, Perser, weiss, odd-eye, lustiges, aufgewecktes Einzelprinzesschen

Die sehr kleine Calih wurde in der Tötungsanlage abgegeben und man sagte sie wäre auf der Strasse gefunden worden. Ob es stimmt, keiner wird es erfahren. Auf jeden Fall war Calih, völlig verfilzt und nur noch Haut und Knochen, als wir sie aus der Perrera übernahmen. Sie war gestresst und sehr unglücklich. Aber das änderte sich, zum Glück, ganz schnell und wir lernten den lustigen und fröhlichen Charakter von dem weissen Schneebällchen kennen. Weiterlesen

15.05.2020

ein tag wie der andere, denn der lock-down wurde in malaga leider nicht, wie vorher angekündigt, gelockert. wir sitzen immer noch zuhause und dürfen bis auf 1 stunde am tag nicht aus dem haus, keine freunde sehen, nichts ausser lebensmittel-läden oder die apotheke aufsuchen:-( die katzen sitzen auch hier und dürfen nicht reisen, wobei wir da denken, dass es ab spätestens mitte juni wieder losgehen wird. also irgendwie alles immer noch nicht wirklich erbaulich. Weiterlesen

02.04.2020

jeden tag 37 katzenklos ausleeren braucht seine zeit und dann noch putzen, füttern (morgens gibt es nassfutter), 14 räume fegen und wischen, trockenfutterschälchen und wasser erneuern, dreckige bettchen waschen, mein haus fegen und wischen, kochen, abwaschen und natürlich überall katzen bespassen und was sonst noch alles so ansteht….. es braucht seine zeit! Weiterlesen

19.03.2020

jetzt sitzen wir seit 5 tagen in quarantäne mit ausgehverbot:-/ fast keiner darf arbeiten gehen, meine katzenpension ist dementsprechend leer, was finanziell natürlich sehr, sehr schlecht ist. dann kam es noch anders als geplant….. meine momentanen helfer werden am sonntag abreisen, sie kommen sonst hier nicht mehr aus dem land heraus, bzw teilweise nicht mehr in ihr heimatland herein, wegen des coronaviruses und den abgeriegelten ländern. D.h. ich muss ab montag alles alleine machen… 45 katzen, 26 katzenklo’s, füttern, putzen, den haushalt, die medikamente, den riesen garten…… usw…… Weiterlesen

14.03.2020

die welt dreht durch und alle machen mit! unsere katzen nehmen keine notiz davon und wollen weiterhin fressen und ihr klochen benutzen und saubergehalten werden. das heisst, ich muss fit und gesund bleiben! der katzen-/tierschutz steht somit leider, leider still, wobei die kosten trotzdem weiterlaufen, das katzenhaus geputzt werden muss und die reservierten katzen wahrscheinlich erst mal nicht ins neue zuhause reisen können:-((((( ich bin so unglücklich darüber, ihr könnt es euch gar nicht vorstellen. erst letzte woche die absage von 6 katzen und nächste woche, die 4 die extra von einer adoptantin abgeholt werden (sollen), finden wahrscheinlich auch nicht statt:-(  Weiterlesen

24.01.2020

es schüttet wie aus eimern und vielerorts steht alles unter wasser. wir haben bisher glück, ausser stromausfällen ist alles im grünen bereich. ein zimmer wird nass, aber das bekommen wir auch noch hin.

in malaga schneite es gestern mitten in der stadt, keine 100km von der afrikanischen küste entfernt, wenn man direkt übers meer geht….

bei meiner tierärztin die ja fast wöchentlich kommt ist das grundstück geflutet und sie kann ihren ambulanzwagen, also ihre ambulante praxis nicht vom grundstück fahren, der das anliegende bach zu einem reissen fluss geworden ist. sie stand kurz vor der evakuierung…

ich leide unter migräne was wohl an diesem wetter liegt. ich habe das gefühl mir hat einer eine betonplatte auf den kopf gelegt.

es war, wie immer viel los hier. vor 1 woche hatte ich geburtstag und es kam einer meiner besten freund als überraschender besuch aus deutschland. unsere liebe andrea war nach über einem jahr pause auch wieder da und 4 katzen sind mit ihr nach deutschland zurückgeflogen. es war sehr nett mit ihr und ich hoffe, sie kommt wieder öfter. morgen fliegen 2 weitere ins glück zu unserer anderen andrea, die sich auch sehr engagiert.

vor 3 tagen bekam ich einen neuen kater gebracht. der arme kerl wurde mit nur 8 monaten einfach von seinen besitzern auf die strasse gesetzt. zum glück nahm sich ihm eine nachbarin an und übergab ihn uns. es ist m.e. ein reinrassiger ragdollkater, super lieb und total freundlich!

sonntag bekomme ich noch ein sehr liebes siammädchen, auch sie wurde ausgesetzt, an der bundesstrasse!!!

es ist aufgrund des vielen regens sehr kühl und ich heize wie eine wilde damit nichts auskühlt….. kosten die ich noch gar nicht abschätzen kann am monatsende…. hilfe!!!

so nun lege ich mich wieder hin, mir platzt bald der schädel:-(