Dino, geb. 28.02.2018, weiss-hellrot, Waldkatzen-Mix, männlich, sehr verschmust und menschenbezogen

Der hübsche Traumkater Dino wurde ZWEI mal, von er selben Familie, in der Tötungsanlage abgegeben! Beim ersten Mal liessen sie ihn 2 Wochen dort sitzen bis sie ihn wieder „adoptierten“. Nach einigen Wochen brachten sie ihn wieder dort hin. Daraufhin liess man den Chip sofort auf eine Mitarbeiterin schreiben um zu verhindern, dass sie ihn eventuell wieder abholen wollten. Wie herzlos muss eine Familie sein, ihre Katze in einer Tötungsanlage abzugeben und das 2x? Wie krank ist so etwas? Weiterlesen

Livio, geb. 01.01.2014, blau, männlich, Russisch Blau Mix, recht grosser, lieber Einzelkater

Livio kommt aus der Tötungsanlage/Perrera aus der wir ihn übernehmen konnten. Er zeigt sich hier sehr dankbar, möchte gerne seine Menschen für sich haben und muss nicht unbedingt mit anderen Katzen zusammenleben. Wenn er es sich aussuchen dürfte wären seine neuen Katzeneltern sicherlich mit ihm alleine zufrieden. Wobei er bei uns die anderen Katzen toleriert!

Zu seiner Vorgeschichte wissen wir leider gar nichts zu sagen, da man in der Tötungsanlage entweder nichts erfährt, oder sie auch einfach nichts weiteres wissen. Er wurde auf der Strasse aufgesammelt, mehr kann man zu ihm leider nicht sagen. Er war sehr dünn, das Fell nicht schön, also ist davon auszugehen, dass es ihm nicht so toll vorher ging. Wir päppeln ihn gerade auf, damit er wieder ein Prachtkater wird! Er ist sehr gross und auch hochbeinig für spanische Katzen und entspricht nicht dem normalen Katzentyp hier.

Wir sind uns ziemlich sicher, dass Livio ein Zuhause hatte, denn für eine Strassenkatze ist er viel zu lieb und zutraulich und scheint auch alles im Haushalt zu kennen. Er wünscht sich, einen sehr grossen vernetzten Balkon, oder sehr gerne einen gesicherten Garten, in dem er die Welt draussen geniessen kann.

Livio ist Fiv und Felv negativ, kastriert, gechipt, hat einen EU-Reisepass, ist gegen Katzenseuche, Katzenschnupfen und Tollwut geimpft, entwurmt und entfloht wenn er in sein neues Zuhause zieht.                                                                                                                                                                       

07.08.2019

Kaan und Alex die beiden operierten kater sind wieder bei mir. Wobei Kaan der alte drecksack, der eigentlich jetzt die nächsten wochen absolute ruhe halten sollte hat sich heute abend doch wahrhaftig den verband abgemacht, den er gestern abend neu bekommen hat. wie er das schaffte ist uns ein absolutes rätsel, da der verband sogar um den brustraum herumging:-/ morgen früh wird er erneut eingewickelt und dann hält es hoffentlich. Weiterlesen

Paco, geb. 06.09.2018, tabby-weiss, EKH, einfach nur lieb und sanft!

Der liebe Paco wurde im Treppenhaus der Tierarzthelferin gefunden! Diese fand ihn suchte die Besitzer im Haus und gab ihn zurück. 1 Woche später war er wieder im Treppenhaus, ganz unten an der Haustür, ganz verängstigt und verwirrt. Er wurde wieder in den 4.ten Stock gebracht, aber die Besitzerin meinte sie wolle ihn nicht mehr, er sei jetzt „zu gross“ und müsse weg, die Kinder heulten…. egal….. Die Tierarzthelferin hätte die Frau am Liebsten ….. liess es aber und nahm Paco mit in die Praxis. Dort informierte man uns und wir übernahmen den lieben und sehr schönen Kater. Weiterlesen

reserviert Micaia, geb. 16.04.2016, creme-weiss, männlich, BKH-Mix, verschmuster, lieber Kater

Der liebe Micaia, mit seinen tollen, hellgrünen Augen, wurde uns von einer Kollegin übergeben, die Strassenkatzen füttert. Dort tauchte Micaia plötzlich auf und bettelte um Zuneigung. Er hatte mit Sicherheit ein Zuhause, da er gepflegt und wohlgenährt aussah. Da ihn aber niemand in der Gegend vermisste und er natürlich auch keinen Mikrochip hatte, gab sie ihn in unsere Hände um ihm ein neues Zuhause zu suchen. Weiterlesen

29.06.2019

nachdem ich ja montag vergangener woche (17.06.) das glück im unglück hatte, dass mein auto auf der zufahrt zur autobahn auf einmal kaum noch zu lenken ging und auch nicht mehr zu bremsen dachte ich einen ganz kurzen moment, dass mein letztes stündlein geschlagen hatte!

es waren wie ich im letzten eintrag schon schrieb, alle 3 keilriemen runter! mein mechaniker kam dann noch abends um 20.30 und schraubte noch bis 22 uhr herum. dann kam er am nächsten morgen sofort um 9 uhr wieder, hatte die neuen keilriemen dabei und brachte mein auto wieder in schwung! 170 euro wollte er glücklicherweise nur dafür, aber für mich natürlich viel geld! aber das wichtigste war dass das auto wieder ging, da ich in dieser woche noch 3 weitere flüge hatte! mittwoch und donnerstag sogar 2 mal zum flughafen musste! aber dank klaus und seiner grossen tierliebe der ich es verdankte dass er noch spät abends und gleich morgens alles tat damit ich die reservierten katzen auf jeden fall an den flughafen bringen konnte!  es klappte auch alles bestens und in dieser woche flogen 11 miezen ins glück!!!!

dann waren, diese woche, mal wieder computerprobleme angesagt, bei denen sich dann nach tagen herausstellte dass es der monitor war und ich einen neuen brauchte. den bekam ich vorgestern abend installiert. das funktionierte aber bis heute mittag auch nicht richtig und so ging mal wieder nichts in den letzten tagen. glücklicherweise ist das problem nun komplett behoben und ich kann jetzt endlich emails beantworten und das tagebuch mit neuen erlebnissen füllen:-)

jetzt aber leider, erst mal die traurige nachricht, das kleine tigerkitten mit dem dicken beinchen verstarb nach seiner op:-( unsere TA versuchte alles um es zu retten, aber die entzündung war schon viel zu weit fortgeschritten.

das kleine cremefarbene kitten war auch etwas schwach, aber es ist wieder fitter! die anderen, bis auf die ganz kleinen, haben nun ihre erste impfung erhalten und ich hoffe, dass sie alle gesund bleiben. manchmal kommt ja etwas nach dem impfen heraus, dass vorher nicht bemerkt wurde. impfungen sind halt leider nicht so ohne für kleine kitten, wie für alle lebewesen!

wir haben auch noch 2 neue kitten bekommen, gestern war es ein kleines, bildschönes blau-weisses kitten, von ca. 8 wochen das man mir aus der stadt ronda brachte. es wurde an einer sehr befahrenen strasse ausgesetzt gefunden.

am 27.06., also vorgestern kam ein nur 3 wochen altes baby, dass man einer frau vor die tür gelegt hatte. das kleine schrie vor angst und hunger und so wurde es zum glück schnell gefunden. die frau informierte meine freundin mercedes und diese mich. so übernahm ich es, gab es aber einem sehr netten, deutschen rentnerehepaar das hier lebt und es jetzt erst mal für 1-2 wochen mit dem fläschchen grosszieht, bis es selbstständig fressen kann. renate sind erfahrene katzeneltern, hatten gerade erst eine katzenmama mit ihren babys im hafen von estepona gerettet, die sie erfolgreich vermitteln konnten.

desweiteren sind für die katzen die ausgezogen sind neue katzen eingezogen. davon 4 von unserer tierärztin, die uns einen älteren siamkater gab der völlig ausgehungert auf der strasse gefunden wurde. desweiteren ein schwarzer katermann, der eine grosse wunde am rücken hatte. sie ist aber schon wieder verheilt und es wächst fell darüber.

ausserdem kamen ein ganz lieber kater, der bei der tierarzthelferin im mietshaus wohnt. die leute setzten ihn einfach ins treppenhaus mit der aussage, er sei nun zu gross geworden:-/ der arme kerl ist ganz verschüchtert, aber sehr lieb.

auch gab man mir noch eine ganz liebe siamkatze, die sicherlich auch ein zuhause hatte. andere katzen findet sie doof, hunde erst recht, aber menschen findet sie ganz toll, quatscht ihnen die ohren voll und möchte gestreichelt werden. eine typische siamdame eben:-)