Annette und Felix zu Besuch bei Cleo und Ernst im Juni 2018

Nachdem im letzten Jahr unsere Andalusien-Rundreise in Estepona endete, beschlossen wir in diesem Jahr mal eine ganze Woche in Estepona Urlaub zu machen, da es uns dort recht gut gefallen hat. Auf Empfehlung von Cleo hatten wir ein ganz wunderbares Quartier bei ihrer Freundin Evelyn Weyhe.

Auch hatten wir beschlossen, einer weiteren Katze von Cleo ein neues Zuhause zu geben, für die wir im Frühjahr eine Hüft- und Knie-Operation mitfinanziert hatten. (Drei Kater und eine Katze leben schon bei uns, davon zwei Kater von Cleo) Nun war Maracuja inzwischen reisefähig geworden und was gibt es Schöneres, als sie selbst nach Hause zu bringen.


Auch freuten wir uns sehr, Cleo wiederzusehen, die wir im letzten Jahr persönlich kennengelernt hatten. So besuchten wir gleich am Montag Cleo und Ernst und natürlich unsere zukünftige Katze, die süße aber noch etwas gehbehinderte Maracuja, die uns gleich anschnurrte und anschmuste.

Es war wieder schön zu sehen, wie gut es den Katzen bei Cleo geht, und was für eine friedliche Stimmung dort herrscht. Die zu sehr hübschen Jungs herangewachsenen Bengalkaterle Leo und Palino waren immer um uns herum. Auch der kleine Panda wollte immer dabei sein und zeigte trotz seines geschwächten Zustands unglaublich viel Lebensenergie und -freude (nun haben wir erfahren, dass er kurze Zeit später über die Regenbogenbrücke ging …und sind sehr traurig darüber.)
Den Abend verbrachten wir noch in netter Runde in einem Strandrestaurant, mit schönem Blick auf Estepona.

Am Donnerstag kamen wir nochmals zu Besuch, diesmal in Begleitung unserer zwei extrem Katzen-begeisterten Freundinnen Silvi und Michi, die auch gerade in Estepona Urlaub machten. Es gab wieder viel Katzengeschmuse und nette Unterhaltung.
Am Samstag, dem Tag unserer Rückreise, holten wir am Nachmittag bei Ernst unsere Katze Maracuja ab und auch die hübsche graue Katze Vela, die wir als Flugpaten mitnahmen. Cleo war gerade unterwegs, um eine Freundin, ebenfalls mit Katzen im Gepäck, zum Flughafen zu bringen. Es herrschte traurige Stimmung, denn am Morgen war Katze Lyanna gestorben.

… und wir sind – um eine Katze reicher – ins Schwabenland zurückgekehrt. Wie auch die beiden anderen Kater von Cleo ist Maracuja – sie wird bei uns nun Maja heißen – bei uns zuhause schnell angekommen, sehr entspannt und selbstbewusst erobert sie Haus und Garten…

Die Besuche bei Cleo und unsere Zeit in Estepona waren wieder sehr schön und bereichernd! Das unermüdliche Engagement von Cleo und Ernst für die Katzen hat uns wieder sehr beeindruckt, und wir sind froh, so liebe und tolle Menschen kennengelernt zu haben!

Liebe Cleo und Ernst,
wir haben glückliche Tage bei Euch erlebt – ein paar Tage später war bei Euch alles anders…. Mögen die traurigen Tage und Verluste der tierischen Freunde Eure Kraft nicht rauben, Ihr seid so besonders und könnt noch so viele Katzen (auch Hunde) und Menschen glücklich machen! Wir wünschen Euch viel Kraft, alles Liebe und Gute!

Annette und Felix aus Leonberg